Ausstellung  'Fontane trifft Knesebeck'

 

Auf dem historischen Gutshof in Karwe am Ruppiner See findet im Fontane-Jubiläumsjahr 2019 die Ausstellung "Fontane trifft Knesebeck" statt. Der damalige Gutsbesitzer Alfred von dem Knesebeck gewährte Fontane nicht nur Zugang zum Gutsarchiv, sondern auch zu persönlichen Gegenständen, die Fontane ausführlich in seinen "Wanderungen durch die Mark Brandenburg beschreibt. Die Exponate werden an drei Orten gezeigt: im Gutspark, in der Kirche und in der Galerie im Pferdestall.

 

Der Park ist nach umfangreichen Arbeiten wiederhergestellt und zeigt sich annähernd so, wie ihn Fontane vor 160 Jahren "seiner Länge nach" passiert hat.

 

Bei seinem zweiten Aufenthalt 1864 hat Fontane Kirche und Friedhof in seinem Notizbuch beschrieben und skizziert.

 

Was Fontane im Schloss schon 1859 vorfand wird in der Galerie im Pferdestall geboten: bisher unveröffentlichte Gemälde, Bücher, Handschriften, Möbel und Faksimiles seiner Notizbuchaufzeichnungen. Darunter auch interessante und einmalige Exponate wie ein schlichter Holztisch, welcher der 'Soldatenkönig' (Friedrich Wilhelm I.) für seine geliebte Tabagie (Tabakskollegiumsrunde) nutzte, oder als weiterer Höhepunkt eine Handzeichnung von Friedrich Wilhelm IV, welche Fontane beschrieben hatte.

 

Audioguides und Filmausschnitte machen den Besuch zu einem unterhaltsamen Vergnügen.

 

 

 

…und natürlich wird ein wesentlicher Teil der Ausstellung unser lebendiger Park sein!

 

Die Exposition wurde in Zusammenarbeit mit dem Verleger Günter Rieger, Frau Dr. Gabriele Radecke (Theodor Fontane Arbeitsstelle der Universität Göttingen), dem Vereinsvorstand des Parkvereins Karwe e.V. und mit Unterstützung vieler Sponsoren realisiert.

 

Eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie hier.

 

Die Ausstellung ist geöffnet vom 11. Mai bis 3. Oktober,

samstags und sonntags

von 12 bis 16:00 Uhr und nach Vereinbarung (0172/280 4532)

 

Gefördert durch: