Der Karwer Gutspark

Winterliche Märchenstimmung im Park und am See. Foto: G. Wehr, Dezember 2023


Kultur- und Naturerbe der Region Ostprignitz-Ruppin


Komm in den totgesagten Park

 

Komm in den totgesagten park und schau:

Der schimmer ferner lächelnder gestade

Der reinen wolken unverhofftes blau

Erhellt die weiher und die bunten pfade

Dort nimm das tiefe gelb · das weiche grau

Von birken und von buchs · der wind ist lau

Die späten rosen welkten noch nicht ganz

Erlese küsse sie und flicht den kranz

Vergiss auch diese letzten astern nicht

Den purpur um die ranken wilder reben

Und auch was übrig blieb von grünem leben

Verwinde leicht im herbstlichen gesicht.

 

STEFAN ANTON GEORGE1895

 

Das nebenstehende romantische Gedicht 'Komm in den totgesagten Park' des deutschen Lyrikers Stefan Anton George, scheint wie für die Herbst- und Winterstimmung in unserem Gutspark gemacht zu sein. Die bezaubernden Zeilen des wohl weitgehend unbekannten Dichters wurden von einem Parkvereinsmitglied entdeckt und bilden den passenden Rahmen für die Seite zum Dezemberanfang, welcher uns in diesem Jahr mit Schnee und Eis überrascht. (Bei extremer Eisglätte sollte man allerdings auf einen Parkspaziergang verzichten. Das Betreten erfolgt auf eigene Verantwortung).

 

Eine besinnliche Winter-

und ruhige Adventszeit

wünscht Ihnen die Webseitenredation



P.S. Eine kleine Nachlese zum Kurzeinsatz des Parkvereins "Laubfegen" ist in der Rubrik "Parknews" eingestellt.