Der Karwer Gutspark

Kultur- und Naturerbe der Region Ostprignitz-Ruppin


Libellen und Holunder - der Juni hält Einzug

Anfang Juni ist die Zeit der Holunderblüte. Während sich das Laubdach schließt und es unter den alten Bäumen dunkler wird, bilden die weißen schirmartigen Blüten der Holundersträucher insbesondere um die Ackerflächen im Park sowie an besonnten Wegen und Schlägen einen auffälligen Kontrast zum leuchtenden Grün der frischen Blätter. An der Steinbank zwischen den ‚Seebergen‘ mischt sich der Duft des Holunders - unsere Pflanze des Monats Juni - mit dem zarten honigsüßen Geruch der Lindenblüte. Im Brennnesselsaum des Ackers sind derzeit kleinere und größere Libellen zu beobachten. Neben der häufigen Azurjungfer, eine leuchtend hellblaue Kleinlibelle, kommt in diesem Jahr im Parkgebiet erfreulicherweise auch die Gemeine Keiljungfer (Gomphus vulgatissimus) aus der Familie der Flussjungfern (Gomphidae) vor, eine 6 - 7 cm messende Großlibelle mit auffälligen gelben Flecken am Hinterleib. Auf dem Foto, welches am 31. Mai 2024 aufgenommen wurde, ist wahrscheinlich ein männliches Exemplar zu sehen. Die Gemeine Keiljungfer galt lange als stark gefährdet. Inzwischen scheint sich die Art jedoch wieder zu erholen und zu verbreiten, genießt aber immer noch den Status einer besonders geschützten Art.


"So muss man leben: immer die kleinen Freuden aufpicken, bis das große Glück kommt.

Und wenn es nicht kommt, dann hat man wenigstens die "kleinen Glücke" gehabt."

Theodor Fontane

 

In diesem Sinne wünschen wir allen Parkbesuchern einen schönen Monat Juni

mit vielen interessanten Naturbeobachtungen

in Karwe und Umgebung.